Inselkirche Langeoog

 

Taufe

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
Startseite
Inselkirche
Gottesdienste
Kirchenmusik
Eine-Welt-Laden
Vertrauensbibliothek
Grüner Hahn
Weitere Angebote
An(ge)dacht
Links
Kontakt
Formulare

Gottesdienste Predigtgottesdienst Familiengottesdienst Trauung Taufe Friedhofskapelle AK Kurseelsorge

 

Taufbecken mit TaufkerzeDie Taufe symbolisiert nach übereinstimmendem Verständnis der Kirchen die Aufnahme eines Menschen in die Gemeinschaft der Christen und ist deshalb nur in zweiter Linie ein Fest des Einzelnen bzw. der Familie.

Allerdings kann es in der gegenwärtigen Lage unserer Kirchen gute Gründe geben, diese Gemeinschaft nicht nur an seinem Wohnort zu suchen. Deshalb sind Taufen in der Inselkirche auch von UrlauberInnen und Kurgästen grundsätzlich möglich.

Dafür ist allerdings eine sorgfältige und möglichst längerfristige Planung erforderlich. Folgende Vorgehensweise wird empfohlen:

  • Melden Sie ihr Vorhaben telefonisch oder schriftlich im Langeooger Pfarramt an und klären Sie mögliche Gottesdiensttermine ab.

  • Eltern von Täuflingen, die nicht kirchlich getraut sind, können ihren Trausegen zusammen mit der Taufe ihres Kindes empfangen. Eine Trauung der Eltern ist allerdings ebenso wenig wie eine Heirat Voraussetzung für die Taufe eines Kindes.

  • Eltern(teile), die selbst nicht getauft sind, können sich gemeinsam mit ihrem Kind taufen lassen. Dem sollte allerdings eine ausreichende Glaubensinformation vorausgegangen sein. Bitte fragen Sie an, wenn Sie hier mehr wissen wollen.

  • Eltern(teile), die aus der Kirche ausgetreten sind, können zusammen mit der Taufe ihres Kindes in die Kirche eintreten (mehr dazu auf Anfrage).

  • Bei minderjährigen Täuflingen werden Paten benötigt (mindestens einer, in der Regel zwei). Paten müssen Mitglied in einer christlichen Kirche sein. Sie sollen schließlich dem Taufkind den Weg in die Gemeinde weisen und den Glauben Liebmachen. Mindestens einer der Paten muss einer evang.-luth. Landeskirche angehören. Die Kirchenmitgliedschaft der Paten ist durch eine entsprechende Bescheinigung des zuständigen Pfarramts (= Patenschein) zu belegen.

  • Besorgen Sie sich bei dem für Ihren Wohnsitz zuständigen Pfarramt ein Dimissoriale (= Einverständiserklärung, dass die Taufe in einer anderen Kirche stattfinden kann).

  • Zur endgültigen Anmeldung der Taufe in Langeoog drucken Sie bitte das entsprechendes Anmeldeformular aus, in dem Sie neben den notwendigen Personalien auch eigene Fragen und Wünsche notieren können, und schicken es, u.U. zusammen mit anderen unterlagen, an die dort angegebene Anschrift..

  • Wenn Sie selber einen Taufspruch aus der Bibel vorschlagen, der den Täufling vom Tag seiner Taufe an begleitet, helfen Sie mit, dass der Taufgottesdienst eine Brücke zu Ihren Gedanken und Wünschen für den Täufling schlagen kann. Wir schicken Ihnen gern eine Vorschlagsliste für mögliche Taufsprüche.

  • Spätestens zum Tauftermin ist eine Geburtsurkunde des Täuflings vorzulegen. Familienstammbücher enthalten in der Regel Urkunden, auf deren Rückseite die Taufe dokumentiert werden kann.

  • Ein Taufgespräch mit dem Pastor/der Pastorin, die/der für den Taufgottesdienst in der Inselkirche zuständig ist, wird in der Regel ein paar Tage vor dem Taufgottesdienst vereinbart.

  • Eine persönliche Taufkerze, die an dem Christuslicht neben dem Taufbecken im Anschluss an die Taufe entzündet wird und Sie dann begleitet, können Sie entweder bei uns beziehen (Preis z.Zt. 5,- €) oder selber gestalten und mitbringen (das ist übrigens auch ein schönes und sinnvolles Patengeschenk zur Taufe!).

  • Nach alter kirchlicher Überlieferung wird die Gemeinde im Gottesdienst an den Sonntagen vor und nach dem Tauftermin über die Taufe informiert und nimmt die betroffene(n) Familie(n) namentlich in die Fürbitte auf. Es ist guter Brauch, dass die Genannten an diesen Gottesdiensten teilnehmen oder zumindest eine(n) Vertreter(in) entsenden. Wenn Ihnen das zeitlich nicht möglich ist, Sie sich aber kurz vorher oder wenig später auf Langeoog aufhalten, kann diese ‚Abkündigung' auch einmal verlegt werden.

  • Gebühren werden für Taufen nicht erhoben. Unsere kleine Gemeinde mit der großen Gästeschar - innerhalb eines Jahres nehmen auf Langeoog fast zwanzig mal soviel Gäste wie Insulaner an den Gottesdiensten und Veranstaltungen teil! - ist aber auf Hilfe durch Spenden dringend angewiesen (unser Spendendirekt-Konto Nr. 26 26 0 bei der Kreissparkasse Wittmund/Langeoog, BLZ 282 527 60). Auf Wunsch stellen wir Ihnen gern eine Spendenbescheinigung fürs Finanzamt aus.